Schlank sein - Die Ursachen und ihre Wirkungen verstehen!

Ruhe und Erholung spielen für Ihren Biorythmus eine entscheidende Rolle

Bild zum Thema: Schlank - Frau bei Erholung in Hängematte

In der heutigen Zeit sind wir immer mehr von Hektik und Stress im Alltag begleitet. Es ist teilweise ein kleines Kunststück, zeitlich alles unter einen Hut zu bekommen. Diese Lebensform in unserer Gesellschaft, entwickelt sich immer mehr, zu einer sehr getriebenen, gestressten Form des Lebens. Bei dieser Lebensweise kommen meistens, die für den Körper so wichtigen Essgewohnheiten und Pausen bzw. Ruhephasen, zu kurz. In der immer schneller werdenden Gesellschaft haben nur noch wenige Personen Zeit, bewusst auf sich und ihren Körper zu achten. Deshalb ist es wichtig, vorweg die Ursachen der ungesunden Lebensweisen und ihre Wirkungen auf uns und unseren Körper zu verstehen

Unser Körper braucht aber dringend auch seine Ruhe- und Erholungsphasen, um sich regenerieren zu können und mit frisch getankter Energie wieder optimal funktionieren zu können. Gönnen Sie sich und vor allem Ihrem Körper unbedingt diese, wenn auch manchmal kurzen Erhol- und Entspannungsphasen. Nehmen Sie sich neben ausreichenden Schlafzeiten, bewusst kurze Auszeiten in denen Sie durchatmen und sich ein wenig auf sich selbst konzentrieren. Frei von Hektik und Stress, frei von den vielen Dingen, die noch zu erledigen wären. Setzen Sie sich einfach einmal für 10 Minuten hin und atmen Sie tief durch. Schalten Sie dabei Ihre Gedanken ab, oder genießen Sie ihn Ruhe einen Apfel oder ein anderes Obst.

Stress als Auslöser für Übergewicht

Bild zum Thema: Schlank - Sinnbild für gestressten Mann

Neben zu fettem und unregelmäßigem Essen zählt auch Stress zu den häufigsten Dickmachern. Wer regelmäßig unter irgendwelchen Belastungen leidet, bringt seinen Hormonhaushalt, der für die Fettverbrennung verantwortlich ist, durcheinander und dadurch wird es kaum möglich, den Körper weiterhin schlank zu halten. Im Stresszustand funktionieren einige Körperfunktionen nicht mehr einwandfrei und geraten in Mitleidenschaft. Während des Stresszustandes werden vom menschlichen Organismus vermehrt Glukokortikoide körpereigenes Cortison, als Stresshormone ausgeschüttet. Das ausgeschüttete Cortisol signalisiert dem Körper einen Nährstoffmangel. Somit entsteht ein künstliches Hungergefühl. Das Cortisol ist gemeinsam mit dem Insulin für die Regulierung des Blutzuckerspiegels verantwortlich. Der Körper verbraucht im Stresszustand sehr viel Energie, die durch die Mobilisation von Zucker gewährleistet wird. Dadurch, dass das Cortisol den Blutzucker anhebt, wird bei Bedarf schnell Energie bereitgestellt.

Durch die Bildung von Glukokortikoiden (Cortisol) werden einige Mechanismen im Körper angekurbelt und begünstigt. Entscheidend dabei sind das Glukokortikoid-abhängige Gen "LMO3" und das Enzym 11ßHSD1. Verändert sich die Bildung von LOM3, kommt es zur Umverteilung des Fettgewebes rund um den Bauch. Demnach ist erhöhtes Bauchfett eng mit Stress verbunden. Zudem ist es für Ihre Gesundheit sehr wichtig, Ihr Bauchfett reduzieren zu können, da überschüssiges Bauchfett starke gesundheitliche Risiken birgt.

Dauerhafter Stress führt nicht nur zu Übergewicht, sondern ist auch für zahlreiche weitere Krankheiten verantwortlich. Die ständige Ausschüttung von Cortisol führt auf Dauer zur Erschöpfung der Nebenrinde. Betroffene Personen fühlen sich müde, schlapp und kommen morgens schwer auf Touren. Dadurch, dass die Zellen nicht mehr ausführlich mit Energie versorgt werden, kommt es zur Müdigkeit.

Nicht nur die Hormone sind schuld, dass wir bei Stress zu Übergewicht neigen. Wer ständig unter Stress leidet, verändert sein Verhalten. Es wird auf gesunde und frisch zubereitete Ernährung verzichtet und Fast Food steht sehr häufig am Ernährungsplan. Anstatt sich für das Essen Zeit zu lassen, wird die Mahlzeit hastig verschlungen. Oftmals werden Mahlzeiten im Stehen oder unterwegs verzehrt. Während der Stressmomente kommt es nicht wenig häufig zum totalen Vergessen auf das Essen. Lässt der Stress nach, entstehen Heißhungerattacken. Es kommt zum Konsum von ungesunden und meist sehr kalorienreichen Nahrungsmitteln. Durch den Stress gerät die Bewegung in Mitleidenschaft. Wer täglich von morgens bis abends unter Stress steht, hat keine Zeit für Sport.

Ursachen von Stress

  • Psychische Belastungen: berufliche und private Probleme
  • Infektionen: chronische Krankheiten
  • Physischer Stress: extreme körperliche Arbeit
  • Medikamente
  • Schwermetallbelastungen
  • Reizüberflutungen: Fernsehen, Computerspiele, Schlafmangel
  • Metabolischer Stress: falsche und zu energiereiche Nahrung

SCHLAFMANGEL und STRESS ein Teufelskreis, der zu Übergewicht führt

Bild zum Thema: Schlank - Eingeschlafene Frau am Boden beim Laptop

Lang wurde nach der Frage geforscht, was die Ursachen für den zunehmenden Schlafmangel ist, welcher in der Gesellschaft weit verbreitet herrscht. Zu den häufigsten Gründen zählen emotionale Belastungen. Psychischer Stress hat einen negativen Einfluss auf die nächtliche Schlafdauer und steht somit in Verbindung mit dem Körpergewicht. Ebenfalls sind Personen, die unter Schlafmangel leiden stressanfälliger als jene, die genügend schlafen. Anhand dieses Teufelskreises lässt sich erklären, warum sich sowohl Schlafmangel als auch psychischer Stress negativ auf das Körpergewicht auswirken. Dieses Problem lässt sich leicht beheben. Genügend Schlaf, die richtige Stressbewältigung und eine ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel zu einem schlanken und gesunden Körper. Wer langfristig aus irgendwelchen Gründen unter Stress steht, schadet seinem Körper und kann irgendwann diesem Druck nicht mehr Stand halten. Nicht grundlos sind Depressionen und Burn-out immer häufiger in der Gesellschaft wahrzunehmen.

Es kann nur mit einem gut optimierten Stoffwechsel funktionieren

Wie wir bereits erfahren haben, reicht Schlaf alleine nicht aus, um sein Idealgewicht erreichen zu können. Was uns in der Phase des Schlafens etwas unterstützt, um erfolgreich schneller abnehmen zu können, ist es unseren natürlichen Stoffwechselhaushalt in einem gesunden, ausgeglichenem Maß beizubehalten und das geschieht hauptsächlich nur durch eine richtige Ernährung. Daher ist es unmöglich, durch schlafen alleine, abzunehmen. Es ist wichtig zu wissen, welche Nahrungsmittel fördern unseren Stoffwechsel.

Wie können Sie Ihre Ernährung schnell und einfach darauf umstellen und die entscheidenden Lebensmittel verwenden, um Ihren Stoffwechsel anzuregen? Was sind nun wirklich gesunde Lebensmittel für uns? Ist alles geglaubte Ungesunde auch wirklich ungesund? Den Stoffwechsel dauerhaft anzukurbeln klingt schwer, ist es aber nicht. Jede Person muss für sich herausfinden, was dem eigenen Körper gut tut und für den Stoffwechsel fördernd ist. Zahlreiche Diäten haben keinen Erfolg, da strikt nach einem Plan gegessen wird. Die Mahlzeiten werden zu bestimmten Uhrzeiten festgelegt. Für Vollzeitbeschäftigte ist dies nahezu unmöglich. Längerfristig ist dies nicht umsetzbar, da ein Leben nach Plan unglücklich und unzufrieden macht und die eigene Lebensqualität und gegebenenfalls jene der Familie stark beeinträchtigt.

Schlank und genussvoll durchs Leben!

Zielführender ist es, wenn das Essverhalten zur Gewohnheit wird, ohne Kalorienzählen oder überlegen zu müssen, darf ich das überhaupt essen? Essen sollte Spaß machen und zu jeder Zeit genossen werden. Sobald das Essen zum täglichen Kampf wird, ist kein Gewichtsverlust dauerhaft umsetzbar. Im Gegenteil wer sein Essen nicht genießen kann, wird irgendwann seine alte ungesunde Essgewohnheit wieder aufnehmen, da Essen nach Plan irgendwann zu anstrengend wird. Finden Sie heraus, welche Essgewohnheiten am besten zu Ihrem Lebensstil passen, bzw. wie Sie sie am besten in Ihren Alltag integrieren, ohne dabei viel über Ernährung nachdenken zu müssen.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, anhand Ihrer Ernährung, die Freiraum für Ihren Alltag lässt und trotzdem strukturiert und persönlich für Sie sofort gut und einfach anwendbar bleibt, um auf einem schnellen Weg Ihr Idealgewicht, zu erreichen. Durch den entsprechenden Plan ist es möglich, Ihre Ernährung erfolgreich umzustellen und Ihren Stoffwechsel anzukurbeln. Neue vitaminreiche Lebensmittel werden in den Alltag eingebunden. Wichtig ist, keine einseitige Ernährung, wie es in den meisten Abnehmplänen vorkommt. Ihr Speiseplan wird vielfältig und mit allem, was Ihr Herz begehrt, ausgefüllt werden. Sie sind zu keiner Zeit an irgendwelche Essvorgaben gebunden, sondern lernen, wie Essen Spaß machen kann, ohne dabei hungern zu müssen. Sie bestimmten, was gegessen wird, denn jeder ist sein eigener Ernährungsexperte. Abnehmen im Schlaf kann nur dann funktionieren, wenn Sie Ihre Ernährung richtig abgestimmt haben und sich wohlfühlen.