Molkekur: Leicht abnehmen durch Fasten- und Diätkuren?

Die Erfinder der Molkekur versprechen durch eine Molkekur ein einfaches und gesundes Abnehmen, ohne zu hungern. Funktioniert das auch und ist sie zum Abnehmen geeignet? Vor allem sollte sie besonders für sehr übergewichtige Personen zu Beginn einer Ernährungsumstellung sehr hilfreich sein, um die Lasten, die man dem Körper über Jahre zugeführt hat, loszuwerden und auch seinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung wieder in die richtige Bahn zu bringen und somit ist sie für jeden geeignet, der gerne mit einer reinigenden, entschlackenden Wirkung für seinen Körper starten möchte.

Was ist eine Molkekur?

Bild zum Thema Molkekur - Kann man dadurch einfach abnehmen?

Molke - Ursprünglich Käsewasser, ist ein Abfallprodukt, welches bei der Verarbeitung von Milch oder Käse entsteht. Molke schmeckt leicht säuerlich und sieht mit ihrer grünen Farbe nicht besonders appetitanregend aus. Lange Zeit sprach man von einem Abfallprodukt, da Flüssigkeiten, die bei der Herstellung von Milch und Käse gewonnen werden, als wertlos empfunden wurden. Die Entstehung der Molke basiert auf der Trennung der Milch in flüssige und feste Bestandteile. Es ist einfach damit abzunehmen, weil sie zum größten Teil aus Wasser (94%) und aus Milchzucker (6%) besteht. Es gibt zweierlei Arten von Molke:

  • Labmolke - ist die süße Variante und entsteht bei der Käseherstellung. Um die Milch zu verdicken wird Lab hinzugefügt.
  • Sauermolke - entsteht bei der Erzeugung von Quark oder Joghurt. Hierbei werden der Milch Milchsäurebakterien hinzugefügt. Nach dem Eindicken der Milch setzt sich vom geronnen Eiweiß eine Flüssigkeit ab, die dann als Sauermolke bezeichnet wird.

Um anhand von Molke einfach abnehmen zu können, werden verschiedene Molkevariationen am Markt angeboten. Frisch gewonnene Molke hält ursprünglich nur 2 Stunden. Demzufolge wird sie pasteurisiert, oder als Pulver angeboten.

Welche Wirkung hat Molke beim Abnehmen?

Der in der Molke vorhandene Milchzucker ist von entscheidender Bedeutung für das Verdauungssystem des Menschen. Einfach abnehmen kann man auch aus dem Grund, da die Molke ebenso leicht abführend wirkt und somit eine Hilfe bei Verstopfung und trägem Darm ist. Der Darm wird in Schwung gebracht und erleichtert das Ausscheiden von über Jahre angelagerten Schlacken. Neben ihrer abführenden Wirkung beinhaltet Molke einige Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium und Kalzium und Vitamine. Ein weiterer Vorteil einer Molkekur ist, dass die Molke sehr fettarm ist und der Fettanteil beträgt 0,2 Prozent auf 100 Gramm.

Molkekur über einen längeren Zeitraum

  • Molkekur - Benutzt man eine Molkekur über einen längeren Zeitraum, so werden diverse Mahlzeiten anhand einer Molke, oder durch das angebotene Molkepulver ersetzt. Ziel ist es lediglich den trägen Darm in Bewegung zu bringen. Es empfiehlt sich dabei nur Zwischenmahlzeiten zu ersetzen. Die Hauptmahlzeit sollte aus einer abwechslungsreichen und vitaminreichen Kost bestehen. Eine Molkekur eignet sich ideal als Beginn einer Ernährungsumstellung. Erfahrungsgemäß ist eine Molkekur als Diät nicht zielführend. Da nach dem Ende der Kur schnell wieder die alten Essgewohnheiten aufgenommen werden und dies rasch zum berüchtigten Jo-Jo Effekt führt.
  • Molkefasten (Molkediät) - Hier werden alle Mahlzeiten ersetzt. Hierzu wird handelsübliches Pulver in Milch oder Joghurt gemischt. Zucker ist absolut tabu, Obst hingegen ist auch als Zwischenmahlzeit erlaubt. Diese Variante sollte aus gesundheitlichen Gründen nicht zu lange und nur unter ärztlicher Beobachtung durchgeführt werden. Diese Form des Fastens ist zum Abnehmen nicht geeignet.

Eine Ernährungsumstellung ist besser als jede Fastenkur

Durch eine Fastenkur einfach abzunehmen ist nur zu Beginn möglich. Ein dauerhafter Gewichtsverlust ist unwahrscheinlich, da die anfängliche Gewichtsreduktion auf den Wasserverlust, der zu Beginn von jeder Diät eintritt, zurückzuzühren ist. So wie bei allen Diäten oder Kuren ist auch das Trinken von Molke kein dauerhafter Zustand, bei dem man einfach abnehmen kann. Auch hier ist nur eine bewusste Ernährungsumstellung ohne Kalorien zu zählen zielführend und empfehlenswert.